Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/166597_64711/webseiten/odenwald-ausflug/suche_neu.php on line 24

Ehemalige Karmeliter-Klosterkirche Mariä Verkündigung

Ort:69434 Hirschhorn
Im Jahre 1400 wurde die Kirche am Berghang auf einem Felsvorsprung oberhalb der Stadt, unter der Burg, von Ritter Hans von Hirschhorn und seiner Gemahlin Iland von Dhaun gegründet. 1406 konnte sie als Klosterkirche des direkt nördlich daneben erbauten Karmeliterklosters geweiht werden. Die Anlage, die sich an den Berg anschmiegt, prägt entscheidend das rolex replica for sale Stadtbild. Im 16. und 17. Jahrhundert war die Kirche zwischenzeitlich lutherisch, und in napoleonischer Zeit, 1803, wurde sie säkularisiert und das Kloster aufgelöst. Es folgten Jahrzehnte der Zerstörung und des Verfalls. Bis 1912 wurde die Kirche schließlich wiederhergestellt und erneut geweiht. Die gotische Kirche, aus Bruchstein erbaut, mit großen Maßwerkfenstern, gliedert sich in ein einschiffiges Langhaus als Laienraum, einen rechteckigen Vorchor für die Mönche und eine polygonale Apsis mit Hochaltar. Nördlich am Chor schließt sich die Sakristei an, südlich am Langhaus die Annenkapelle. Der Vorchor wird von einem hohen, spitzen Dachreiter bekrönt. Der Lettner zwischen Kirchenschiff und swiss fake watches Vorchor dient nun als Orgelempore im Westen des Langhauses. Bald nach 1600 hat man die steinerne Kanzel am Bogen zum Vorchor angebracht. Die Wände des Vorchores sind mit Wandmalereien aus der Entstehungszeit der Kirche in Kalk-Seccotechnik ausgeschmückt. An der östlichen Stirnwand ist die Verkündigungsszene, die das Kirchenpatrozinium verbildlicht, dargestellt. Von beachtenswerter Qualität ist auch die übrige Innenausstattung mit Figuren bracelets girls, farbigen Glasfenstern und Grabsteinen. Einige gute spätmittelalterliche Arbeiten sind erst zur Neueinweihung 1912 angeschafft worden. In der replica watches uk Annenkapelle fällt das reiche Netzgewölbe mit den figürlich gestalteten Schlusssteinen auf. Das zweigeschossige ehemalige Klostergebäude, das weitgehend aus dem Mittelalter stammt, dient jetzt als Pfarrhaus sowie als Gemeinde- und Jugendzentrum. replica orologi