Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/166597_64711/webseiten/odenwald-ausflug/suche_neu.php on line 24

Evangelische Kirche

Ort:64732 Bad König
Ältester Bauteil ist der dreigeschossige Kirchturm. Das in Sandsteinquadern ausgeführte oberste Turmgeschoß mit breitem innerem Wehrgang deutet noch auf seine Einbindung in den ursprünglich umwehrten Kirchhof hin. Der spitze Schieferhelm ist eine spätere Zugabe. An den Eckquadern des Untergeschosses befindet sich der Gründungsstein mit einer lateinischen Inschrift; übersetzt lautet sie: "Dieser Turm ist erbaut unter dem Schenken und Baron Georg von Erbach im Jahre 1479." Hinzugefügt ist das Zeichen des Baumeisters Konrad von Mosbach. In das Mauerwerk des zweiten replicas de relojes Turmgeschosses ist links neben einer Lichtöffnung ein römischer Grabstein (Kopie) eingelassen. Das Original befindet sich jetzt im Tordurchgang der Rentmeisterei. Die Inschrift: "D. M. L. SEXTII VALE" bedeutet übersetzt "Den Göttern und Mannen des Sextil". Das heutige Langschiff und der dreiseitige Chor wurden in den Jahren 1750-51 an der Stelle eines Vorgängerbaues errichtet. Das Innere wird von einer einfachen Flachdecke überspannt. Rechteckige Fenster ohne Gliederung mit darüber angebrachten ovalen Lichtöffnungen erhellen den Raum. Über dem Haupteingang im Westen befindet sich das von zwei Genien flankierte Wappen des Hauses Erbach. Die Inschrift nennt den Grafen Georg August zu Erbach-Schönberg als Erbauer. Johann Jost Schleich aus Lohr am Main schuf im Jahre 1700 die barocke Orgel der Kirche. Eine "neue" Orgel wurde im Jahre 1751 durch den Orgelbauer Hugo aus Aschaffenburg geschaffen; die ursprünglich 1700 gebaute ältere Orgel (von Johann Jost Schleich) wurde in diese "neue" integriert, hauptsächlich im Rückpositiv.