Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/166597_64711/webseiten/odenwald-ausflug/suche_neu.php on line 24

Geologischer Garten im Briebelpark

Ort:68642 Bürstadt
Zum Hessentag 1981 wurde das neue Rathaus und Bürgerhaus erbaut. Die umgebenden gärtnerischen Anlagen sind sehr großzügig gestaltet; diverse interessante Findlingssteine, darunter replica watches uk Granitsäulen, wurden in die Gestaltung einbezogen, daher der Name "Geologischer Garten". Ein Bürstädter Bürger, der in der freien Landschaft gefährdete Grenzsteine zu sich nach Hause genommen hatte, stellte diese umfangreiche Privatsammlung für die Anlage zur Verfügung. Hier wurden sie im Laufe der Achtziger Jahre an markanten Stellen in kleinen Gruppen nach Themen aufgestellt und mit Tafeln gut beschriftet. Die Flursteine stammen aus zwölf Jahrhunderten. Der älteste ist der Stein "Musa", der 795 im Lorscher Codex bereits erwähnt wurde, die jüngsten Steine stammen aus www.zoopoo.co.uk dem 19. Jahrhundert, aus der großherzoglich-hessischen Zeit, teilweise geschmückt mit dem hessischen Löwen. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt im 17. und 18 Jahrhundert.   Viele Steine tragen einen Hinweis auf Bürstadt oder Bobstadt. Alte Bürstädter Steine sind mit einer Bürste versehen, was auf eine Verballhornung des Ortsnamens zurückzuführen ist. Häufig tritt das Mainzer Rad in Erscheinung, ein Hinweis auf den früheren Landesherrn und www.mdas.co.uk dessen Grundbesitz. Ein weiterer markierte das einstige Gebiet der Mainzer Jagd.  Der Dreihellerstein von 1550 silver jewelry (hier als Kopie) zeigt die Wappen von Bürstadt/Lorsch, Bobstadt und Biblis. Die vielfach gebrauchte Bezeichnung "Gescheidsteine" bedeutet Gemarkungssteine. Diese beachtliche Sammlung von Flurdenkmälern veranschaulicht auf nicht alltägliche Weise die Geschichte von Bürstadt und Umgebung