Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/166597_64711/webseiten/odenwald-ausflug/suche_neu.php on line 24

Erdbachversickerung

Lage:beiderseits der Eulbacher Straße
Ort:64711 Erbach
Die auf den umliegenden Höhenzügen des Odenwaldes längst abgetragenen Kalkschichten des Deckgebirges entgingen durch Absenkung des Michelstädter Grabens der Verwitterung. So ragt eine anstehende Scholle des Unteren Muschelkalks zwischen Dorf-Erbach und Stockheim als Sporn in das Tal der Mümling hinein. Der aus dem Dreiseetal von Osten kommende Erdbach fließt an seinem südlichen Hang entlang und versickert in fünf Öffnungen am Fuße einer kleinen Felswand. Ein Metallgitter sammelt das angeschwemmte Material, um ein Verstopfen der Einlässe zu verhindern; auch nimmt ein künstliches Kanalsystem die besonders im Frühjahr anfallenden Hochwassermengen auf. Der Austritt befindet sich ca. 100 Meter Luftlinie nördlich davon, recht versteckt in einem Gehölz nahe bei der Stockheimer Mühle. Das Wasser quillt aus tümpelartigen Verbreiterungen am Fuße des Hangs hervor. Messungen mit Farbzusätzen ergaben, daß das Wasser für seinen Weg bis zu 23 Stunden benötigt. Dies läßt auf ein ausgeprägtes Gangsystem mit Seen schließen, das Höhlenforscher bereits auf eine Länge von ca. 400 Metern begehen konnten. Das Erdbach-Höhlensystem bildet als größte Karsterscheinung im südhessischen Raum ein eindrucksvolles und seltenes geologisches Naturdenkmal.